Allgemeine Geschäftsbedingungen
Auszug aus den AGB

1. Allgemeines:
Mit der Auftragserteilung erkennt der Besteller unsere Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen an. Sie bilden einen wesentlichen Bestandteil des Liefervertrages. Andere Abmachungen sind nur gültig, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind. Diesen unseren Verkaufs- und Lieferungsbedingungen entgegenlaufende Bedingungen im Kundenauftrag sind mit dieser Bestätigung in vollem Umfange aufgehoben; an deren Stelle treten unsere Bedingungen.
Mündliche Absprachen bedürfen stets der schriftlichen Bestätigung.

2. Angebot
Unsere Angebote sind freibleibend hinsichtlich Preise und Liefermöglichkeit. Ein Kaufvertrag kommt erst durch ausdrückliche Annahme der Bestellung durch den Verkäufer zustande. Die Annahme muss nicht unverzüglich erfolgen, sie kann auch mit Rechnungsstellung und einer damit verbundenen Auftragsbestätigung erfolgen. Bestellungen können nur mit schriftlicher Zustimmung des Verkäufers storniert werden. Die bereits entstandenen Kosten trägt der Besteller. Preise für Druckwerkzeuge sind Zirka - Angaben. Druckwerkzeuge werden mit den tatsächlichen Kosten berechnet. Bei ersten Geschäften mit uns unbekannten Firmen behalten wir uns das Recht vor, gegen Nachnahme zu liefern oder Vorkasse zu fordern. Zwecks späterer Kreditgewährung werden diese Firmen gebeten, uns Referenzen aufzugeben.

3. Versand:
Alle Preise und Angebote sind ab Fabrik zzgl. MwSt. Die Sendung reist, wenn nicht anders vereinbart, zu Lasten und auf Gefahr des Käufers. Verpackung und Versandspesen werden zu Selbstkosten berechnet. Verpackung wird nicht zurückgenommen. Ist die Ware versandbereit und verzögert sich die Versendung durch einen Frachtführer oder die Übernahme durch den Besteller, gilt die Lieferung am Tage der Rechnungslegung als bewirkt und sämtliche Gefahren gehen auf den Besteller über.
Versicherung erfolgt durch den Besteller. Rücksendungen, sofern diesen von uns schriftlich zugestimmt wurde, gehen zu Lasten des Käufers. Die Ware ist bei der Anlieferung sofort auf eventuelle Transportschäden und Stückzahl zu prüfen. Vorbehalte und spätere Beanstandungen können aus versicherungstechnischen Gründen nicht anerkannt werden.

4. Lieferfristen:
Als Anfangstag für etwa eingegangene Lieferfristen gilt der Tag der Auftragsbestätigung bzw. der Tag der Klarstellung der Ordner. Der Liefertermin bezieht sich aus ausnahmslos auf die Auslieferung ab Fabrik und sind freibleibend. Fixtermine schließen wir grundsätzlich aus. Nichteinhaltung der Lieferzeit gibt kein Recht auf Schadenersatz oder Rücktritt vom Vertag. Der vom Verkäufer bestätigte Liefertermin hebt diesbezüglich Vorschriften des Bestellers auf. Er gilt durch die widerspruchslose Abnahme der Auftragsbestätigung als vereinbart. Störende Ereignisse, insbesondere Fälle höherer Gewalt, Arbeitskampfmassnahmen, Energie der Rohstoffmangel oder ähnliche, von uns nicht zu vertretende Ereignisse, bei uns oder unseren Lieferanten, entbinden uns von der rechtzeitigen Lieferung. Frühestens 4 Wochen nach einer Fristsetzung durch den Käufer, kann dieser vom Vertrag Schadensersatzansprüche - auch bei einer Nachfrist- gegen den Verkäufer sind ausgeschlossen, solange kein vorsätzliches oder grob Fahrlässiges Verschulden vorliegt. Diese verjähren dann innerhalb 6 Monate

5. Abrufe:
Waren, welche ohne bestimmte Abrufzeit, auf Abruf bestellt werden, sind innerhalb längstens 6 Monaten, vom Tag der Bestätigung an gerechnet, abzunehmen.

6. Beanstandung:
Rügen wegen unvollständiger oder unrichtiger Lieferung oder erkennbare Mängel müssen spätestens 10 Tage nach Empfang der Ware schriftlich bei uns vorgetragen werden. Für Mängel, die nachweisbar infolge eines vor dem Gefahrübergang liegenden Umstandes eingetreten sind, leisten wir nach unserer Wahl gewähr durch Nachbesserung oder Ersatz. Fehlende Artikel sind uns auf unsere Verlangen zuzusenden. Wenn wir innerhalb einer angemessenen Nachfrist außerstande sind nachzubessern oder Ersatz zu liefern, kann der Besteller Rücktritt vom Verlag verlangen. Für Deckungskäufe, die der Besteller ohne unser Einverständnis, insbesondere ohne uns die Möglichkeit der Nachbesserung oder Ersatzlieferung zu verschaffen, vornimmt, leisten wir keinen Ersatz.


7. Eigentumsvorbehalt:
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum. Der Käufer darf die gelieferten Waren im regelmäßigen Geschäftsverkehr seinerseits mit Eigentumsvorbehalt weiterveräußern, tritt jedoch alle ihm sofort oder später zustehenden Forderungen sicherheitshalber bis zur Höhe unseres Rechnungsbetrages an uns ab.

8. Zahlung:
Unsere Rechnungen sind zahlbar innerhalb 8 Tage netto Kasse ab Rechnungsdatum sofern nichts anderes vereinbart wurde. Bei Zielüberschreitung sind wir berechtigt, vom Verfalltag an Zinsen in Höhe der jeweils gültigen Bankzinsen zu berechnen. Skonto wird nur gewährt, wenn sämtliche Zahlungsverpflichtungen aus früheren Lieferungen erfüllt sind. Zahlungen, auch Vorauskassen, haben nur befreiende Wirkung, wenn sie an uns geleistet werden. Dritte sind nicht zum Inkasso berechtigt, außer sie legen eine Vollmacht vor. Bei Überschreitung des Zahlungszieles sind Zinsen in Höhe von 3% über dem Diskontsatz der Deutschen Bundesbank seit Fälligkeitsdatum zu Zahlen. Die Zinsen sind sofort fällig. Bei Eintritt des Zahlungsverzugs sind alle offene Rechnungen des Käufers sofort zur Zahlung fällig.

9. Teillieferung:
Wir sind zur Teillieferung berechtigt, soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges vereinbart ist.

10. Rücktritt vom Vertrag und Kreditgewährung:
Wir sind berechtigt, aus wichtigen Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Wichtig Gründen sind, Zahlungsverzug, Zahlungsschwierigkeiten und Verweigerung einer geforderten Sicherheitsleistung. Treten diese Gründe ein, so werden gewährte Kredite sofort fällig.

11. Gewährleistung und Mängelrügen
Beanstandungen wegen unvollständiger oder unrichtiger Lieferung oder Rügen, die nachweisbar infolge eines, vor dem Gefahrenübergang, liegenden Umstandes liegen, sind dem Verkäufer unverzüglich, spätestens 5 Tage nach Erhalt der Ware schriftlich mitzuteilen. Für nicht rechtzeitig angezeigte und für nicht erkennbare Mängel fehlerhafter Ware übernimmt der Verkäufer keine Haftung. Ein Zahlungsrückbehalt wegen Mängel der Ware ist nicht zulässig. Defekte Ware wird grundsätzlich umgetauscht, ein Recht auf Warengutschrift besteht nicht.

12. Auskunft:
Am Telefon oder über das Internet gegebene Auskunft über Preis und Lieferzeit sind stets unverbindlich. Gültig sind nur schriftliche Mitteilungen.

13. Angebote Allgemein:
Es gilt als vereinbart, dass in unseren sämtlichen Angeboten unsere Katalog-Angebote und Katalog-Bedingungen als einbezogen gelten. Sie sind Bestandteil unserer Auftragsbestätigung und Vertragsvereinbarung.

14. Zusendung von Informationsmaterial:
Die Sendung von Informationsmaterial kann per Post oder per E-Mails erfolgen. Falls Sie keine Zusendung von E-Mails wünschen, schreiben Sie ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

15. Datenverarbeitung
Soweit sich der Verkäufer zur Auftragsbearbeitung und Rationalisierung der elektronischen Datenverarbeitung bedient, gilt das Einverständnis zur Speicherung der dazu notwendigen Daten mit Eintritt in Vertragsverhandlungen als gegeben.

16. Erfüllungsort und Gerichtsstand:
Bei Handelsgeschäften unter Vollkaufleuten wird für beide Teile unser Firmensitz als Erfüllungsort und Gerichtsstand vereinbart.

17. Versand- und Verpackungskosten:
Es werden die Versandkosten des günstigsten Spediteurs gewählt, mit denen wir zusammenarbeiten. Durch die unterschiedliche Tarifstruktur ist es im Vorfeld nicht möglich, die exakten Versandkosten zu nennen. Die Transportkosten werden ohne Aufschlag an Sie weiterberechnet. So profitieren Sie von unseren Verhandlungen mit den einzelnen Spediteuren. Verpackungskosten werden zu den Selbstkosten an Sie weiterberechnet. Deshalb kann im Werbeartikel-Shop keine Verpackungskosten im Vorfeld genannt werden.